Buch - Die Strippenzieher

(Schardt Verlag, Oldenburg)   12,80 €

 

In Deutschland wird ein Krankenhaus gebaut. Eine Großbaustelle in einer  Kleinstadt. Ein gestandener Elektrohandwerksmeister schickt seine  Mitarbeiter zum Strippen ziehen, doch nichts läuft reibungslos. Sitzen  die wahren Strippenzieher ganz woanders? 

Hartmut Rißmann erzählt mit diesem dokumentarischen Roman eine wahre Geschichte und deckt einen Skandal auf. Lediglich Namen und Örtlichkeiten wurden  vom Autor verändert.

Die “Geschichte”€ beginnt im Jahre 1974. Durch Zufall begegnet der Autor  genau den Leuten, um die sich dieses Buch dreht. Nämlich dem  Elektrohandwerksmeister Heinz Hannen mit seinen Mitarbeitern auf einem  Betriebsausflug in der Nähe von Hermannsburg. Durch einen kleinen  Unfalls eines der Mitarbeiter kommt man kurz ins Gespräch und geht dann  wieder seiner Wege. Nach einem Jahr etwa begegnen sich, rein zufällig,  der ehemals verletzte Mitarbeiter Holger Findermann und der Autor  Hartmut Rißmann in der Nähe von Hermannsburg wieder und kommen ins  Gespräch. Holger Findermann erzählt dem Autor des Buches wie es der  Familie Hannen im letzten Jahr ergangen ist und deckt dabei einen  vertuschten Skandal am Bau auf.